Palliative Care zur Qualifizierung von Mitarbeitenden in Einrichtungen im Gesundheitswesen

40 Unterrichtseinheiten

Die Betreuung von schwerkranken und sterbenden Menschen geschieht nicht nur in Hospiz- und Palliativeinrichtungen. Dieser Kurs richtet sich an all jene, die Menschen am Lebensende begleiten, betreuen oder mit ihnen in Berührung kommen, unabhängig davon, ob sie in Krankenhäusern, in stationären Pflegeeinrichtungen, in der ambulanten Pflege, in Arztpraxen oder den Transport- und Rettungsdiensten arbeiten. Neben den Pflegenden und Ärzten*innen sind immer auch Mitarbeiter*innen aus anderen Berufsfeldern in die Versorgung von schwerkranken und sterbenden Menschen involviert, so z.B. Personal aus Verwaltung oder der Hauswirtschaft. Daher bietet die 40-stündige Veranstaltung für alle Interessierten die Möglichkeit, das Betreuungskonzept „Palliative Care” kennen zu lernen.

Der Kurs vermittelt:

  • Basiswissen von Palliativmedizin und Palliativpflege
  • die Reflexion im Umgang mit Krankheit, Tod und Trauer
  • ethische, psychosoziale und rechtliche Aspekte von Palliative Care

Der Kurs richtet sich an  
alle Mitarbeitenden, die in Einrichtungen im Gesundheitswesen arbeiten und Interesse an Palliative Care und Hospizarbeit haben, z.B. Gesundheits- und Krankenpfleger, Altenpfleger, Gesundheits- und Krankenpflegeassistenten, medizinische Fachangestellte, Altenpflegehelfer und sonstige Berufe, z.B. aus Sekretariat, Hauswirtschaft oder Servicebereich

Kursleiterin

Daniela Heyden

Bildungsbeauftragte St. Jakobus Hospiz gGmbH, Zertifizierte Kursleitung der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin

Kategorie

Palliative Care

termin

09. – 13. Dezember 2024
jeweils 09.00 – 17.00 Uhr

Kosten

550 €*

inkl. Mittagessen, Getränke und Schulungsmaterial

veranstaltungsort

Europa-Jugendherberge
Saarbrücken
Meerwiesertalweg 31
66123 Saarbrücken

*15% Ermäßigung auf die Teilnahmegebühr erhalten alle Mitarbeiter*innen unserer Gesellschafter. Weitere Informationen dazu erhalten Sie HIER.

Der Kurs erstreckt sich über 5 Tage und richtet sich nach dem „Multiprofessionellen Curriculum Palliative Care“ von Kern/Münch/Nauck/von Schmude.

Zum Abschluss erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat, das von folgenden Institutionen anerkannt wird:

Der Kurs wird mit 16 Bildungspunkten durch die Registrierung beruflich Pflegender bepunktet.

Anmeldung Palliative Care zur Qualifizierung von Mitarbeitenden im Gesundheitswesen

(Anmeldung bis zum 04.12.2024 möglich)

    Privatadresse:
    Rechnungsadresse: (falls abweichend)
    Möchten Sie uns noch etwas mitteilen:
    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Baum.