… und vergib uns unsere Schuld

vom Umgang mit Schuld und Schuldgefühlen in der Begleitung sterbender und trauernder Menschen

Das Jesuswort: »Wer von Euch ohne Schuld ist, der werfe den ersten Stein!« ist vielen, auch Nichtchristen, bekannt. Doch niemand wirft, denn (wir) alle haben mehr oder weniger Schuld auf uns geladen. Im Alltag können die meisten Menschen die Tatsache, selbst schuldig geworden zu sein, gut verdrängen. Wenn allerdings zusätzliche Faktoren hinzukommen, wie z. B. eine schwere Erkrankung oder der Tod einer nahestehenden Person, können alte Schuldgefühle zur massiven Belastung werden.

Schuld, so schreibt Heidegger (deutscher Philosoph des 20. Jahrhunderts), ist ein menschliches Existential und Schuldzuweisungen kommen am Lebensende sehr häufig vor. Denn Schuld und Schuldgefühle tauchen immer dort auf, wo es um die Grundfragen der menschlichen Existenz geht. Für viele Erkrankte und deren Nahestehende dienen Schuldzuweisungen in dieser Situation zu ihrer Entlastung, manchmal auch zur bloßen Bedürfnisäußerung.

Haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter in der Begleitung schwerkranker und sterbender Menschen werden immer wieder damit konfrontiert. Daher ist es für alle Berufsgruppen im multiprofessionellen „Zusammenspiel“ wichtig, sich mit dem Thema Schuld und Schuldgefühl in Begleitungen, am Lebensende und in der Trauer auseinanderzusetzen, um nicht eigene frühere Erfahrungen unreflektiert in die aktuelle Begleitungssituation zu übertragen. Sie sollten sich von Schuldvorwürfen gegen andere/Dritte nicht anstecken lassen und solchen, die gegen die eigene Person gerichtet sind, möglichst gelassen begegnen.

Kursleiter

Jürgen Zapp

Leitungsteam Hospizakademie Saar
Bereich Netzwerk und Ethik

Kategorie

Selbstsorge

termin

18. Juli 2024
09.00 – 17.00 Uhr

19. Juli 2024
09.00 – 13.00 Uhr

Kosten

135 €*

inkl. Tagungsverpflegung

veranstaltungsort

Ambulantes Hospiz
St. Michael Völklingen
Rathausstraße 18
66333 Völklingen

*15% Ermäßigung auf die Teilnahmegebühr erhalten alle Mitarbeiter*innen unserer Gesellschafter. Weitere Informationen dazu erhalten Sie HIER.

Anmeldung … und vergib uns unsere Schuld

(Anmeldung bis zum 05.07.2024 möglich)

    Privatadresse:
    Rechnungsadresse: (falls abweichend)
    Möchten Sie uns noch etwas mitteilen:
    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Schlüssel.